Psychosomatische Grundversorgung

Im Rahmen der psychosomatischen Grundversorgung werden Krankheiten behandelt, die sich somatisch – also mit körperlichen Symptomen – zeigen, die Ursache aber psychisch – also durch eine seelische Erkrankung verursacht sind. Beispielweise ist Müdigkeit ein körperliches Symptom, das durch eine Depression verursacht sein kann.

Als HausärztInnen klären wir zum einen die körperlichen Symptome ab, um auszuschließen, dass zusätzlich eine körperliche Erkrankung vorliegt. Im obigen Beispiel der Müdigkeit ist das unter anderem die Abklärung einer Schilddrüsenunterfunktion oder eines Eisenmangels. Gleichzeitig bedenken wir die Möglichkeit der seelischen Ursachen, sprechen dies an und überlegen zusammen mit Ihnen als PatientIn, ob und wie weit eine weitere Therapie erforderlich ist. Dies kann ein ausführliches Gespräch sein, die Gabe von Medikamenten auf pflanzlicher oder homöopathischer Basis, aber auch der Beginn einer medikamentösen Therapie mit Psychopharmaka.

Zusätzlich beraten wir Sie über weitere Möglichkeiten: Aufsuchen eines Psychotherapeuten/-in, eines /einer psychiatrischen Facharztes /-ärztin oder die Beantragung von Kur- oder Rehabilitationsmaßnahmen sowie das Finden von Hilfestellungsangeboten bei Problemen im sozialen Umfeld.

PRAXISZEITEN

Mo./Di./Do./Fr. 08:00 – 11:30
15:00 – 18:00
Mittwoch 08:00 – 11:30

0911. 30 26 90

PRAXIS STANDORT