Projekt Beschreibung

Blutdruckmessung

Bluthochdruck, der Arterielle Hypertonus, ist eine der am meisten verbreiteten Erkrankungen. Unerkannt können schwerwiegende Folgeschäden wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche, Nierenschwäche, Augenprobleme entstehen. Typische Symptome wären Kopfschmerzen, Kopfdruck, Hitzegefühl – diese Symptome können aber auch fehlen. Deshalb ist eine regelmäßige Blutdruckkontrolle erforderlich und dem entsprechend auch Bestandteil fast aller Vorsorgeuntersuchungen.

Sollte der Verdacht auf einen Arteriellen Hypertonus bestehen, ist die Durchführung einer Langzeitblutdruckmessung sinnvoll. Dabei wird am Oberarm eine Blutdruckmanschette angelegt und mit einem Messgerät verbunden. Dieses misst tagsüber automatisch alle 15 Minuten den Blutdruck und speichert ihn, nachts erfolgt die Messung alle 30 Minuten. Am nächsten Tag kann dann der Speicher entsprechend ausgewertet werden.

Aber auch bei bekanntem Bluthochdruck ist eine regelmäßige Kontrolle der medikamentösen Einstellung mit Hilfe der Langzeitblutdruckmessung sinnvoll.

PRAXISZEITEN

Mo./Di./Do./Fr. 08:00 – 11:30
15:00 – 18:00
Mittwoch 08:00 – 11:30

0911. 30 26 90

PRAXIS STANDORT