Projekt Beschreibung

Allergologie

Durch verschiedene Umweltfaktoren ist es zu einer deutlichen Zunahme allergischer Erkrankungen gekommen. Viele Organe und Organsysteme können dabei befallen sein, neben der Haut und den oberen Atmungsorganen (Nase, Rachen) auch die Bronchien und die Lunge sowie der Magen-Darm-Trakt (Nahrungsmittelallergie). Die Symptome können dabei vielfältig sein: Hautausschlag, laufende Nase, Juckreiz, Atemnot bis hin zum klassischen Asthma, Durchfall, Bauchschmerzen, Blähungen.

Wir bieten in unserer Praxis verschiedene Möglichkeiten zur Diagnostik an. Durch so genannte Pricktests werden allergieauslösende Stoffe auf die Haut aufgetragen und mit einer kleinen Nadel eingeritzt, dies ist weitgehend schmerzfrei. Anhand bestimmter Reaktionen lassen sich dann Hinweise z.B. auf Allergien gegen Baum- und Gräserpollen, Hausstaub, Schimmelpilze und „Tierhaare“ finden.

Neben der symptomatischen Therapie dieser typischerweise als Allergie bekannten Erkrankungen bieten wir auch spezifische Immuntherapien an. Dabei werden die allergieauslösenden Stoffe in langsam steigender Dosierung entweder als Tropfen/Tabletten oder als Injektion verabreicht. Durch dieses Vorgehen sollen sich des Immunsystem an die so genannten Allergene gewöhnen und somit Symptome und ein Fortschreiten der Allergie verhindert werden.

Mehr lesen

PRAXISZEITEN

Mo./Di./Do./Fr. 08:00 – 11:30
15:00 – 18:00
Mittwoch 08:00 – 11:30

0911. 30 26 90

PRAXIS STANDORT